Interview mit Sören Lippert

Sören Lippert macht sich am Hellehahn fit für die Vorbereitung.
Zudem nahm er sich Zeit für ein kurzes Interview mit unserem Geschäftsführer Dennis Gronau:

 

TuS KK (126): Sören, schön Dich mal wieder hier in der Heimat zu sehen! Wie geht es Dir?

Sören Lippert (22): Servus, mir geht es sehr gut. Ich freue mich mal wieder hier zu sein und genieße die Zeit bei meiner Familie. Zudem breite ich mich hier auf dem schönen Hellehahn auf die Vorbereitung vor. Dafür schon mal recht herzlichen Dank an den TuS KK!

TuS KK: Zum Glück nicht auf einem Ascheplatz wie in Deiner Jugendzeit beim TuS KK, sondern auf einem schönen Kunstrasen, macht doch mehr Bock, oder?

Lippert: Ja klar. Der Platz ist in einen TOP Zustand und dadurch macht das individuelle Training natürlich noch mehr Spaß.

TuS KK: Sören, derzeit spielst Du für den SV Waldhof Mannheim, ein Verein aus der 3. Liga mit großer Tradition. Welche Ziele verfolgst Du im nächsten halben Jahr?

Lippert: Nach meiner Leihe vom VfB Lübeck (3. Liga) zum Bonner SC (Regionalliga West) wurde der SV Waldhof Mannheim auf mich aufmerksam und gab mir die Chance, mich nach meiner Verletzung im Sommer 2021 in der zweiten Mannschaft (Verbandsliga Baden) wieder fit werden zu lassen. Nun habe ich im Januar/Februar die Möglichkeit bei den Profis mitzutrainieren und mich für einen Profivertrag im Sommer 2022 zu empfehlen.

TuS KK: Ist ggf. auch schon ein Kaderplatz in der Rückrunde möglich?

Lippert: Wenn alle Faktoren zusammenkommen (Gesundheit, Vertrauen und Glück) kann es durchaus klappen.

TuS KK: Dafür wünschen wir Dir natürlich viel Erfolg und auch das Glück, welches man im Profifußball sicherlich des Öfteren benötigt. Wir denken mal 10 Jahre weiter. Derzeit geht der Trend bei den „alten“ Profis ja dahin zu den Wurzeln zurückzukehren und nochmals für den jeweiligen Heimatverein die Schuhe zu schnüren. Kannst Du Dir das auch vorstellen oder denkst Du noch nicht so weit?

Lippert: Derzeit steht für mich natürlich die nahe Zukunft im Fokus und diese möchte ich so erfolgreich wie möglich gestalten. Aber klar, es spielen ja noch einige Kumpels hier und deswegen ist es natürlich vorstellbar „im Alter“ wieder die Schuhe für den TuS KK zu schnüren

TuS KK: Damit Du den TuS KK auch nicht aus den Augen verlierst empfehlen wir Dir die TuS KK App. Hier bekommst Du viele Informationen z.B. per Push-Nachricht geliefert.

Lippert: Danke, aber die habe ich natürlich schon heruntergeladen und mir die Push-Nachrichten abonniert.

TuS KK: Super! Sören, vielen Dank für Deine Zeit und nochmals von Herzen alles Gute für die Zukunft und natürlich eine fortlaufende verletzungsfreie Zeit.

Lippert: Kein Problem, gern geschehen. Auch Euch im Verein alles Gute und bis demnächst mal wieder…

lippert 01

lippert 02

Jetzt unsere App laden!

smile

tuskkmagazin